In den meisten Ländern mit Massenimpfungen steigen die Todesfälle

(Corona Transition)

Zufall oder nicht, das ist die Frage


Dieses Video zeichnet für Dutzende von Ländern den Verlauf der Todeszahlen vor der Impfung (rot) und nach der Impfung (blau) auf. Basis sind die Daten der Website healthdata.org


Rot gestrichelt ist der zu erwartende Verlauf der Todesfälle, der in den meisten Fällen unter der mit Impfung tatsächlich festgestellten Zahl liegt. War das zu erwarten? Ja, auf Seite 42 eines Briefings der US-Arzneimittelbehörde FDA über das Covid-19-Vakzin von Pfizer-BioNTech heisst es:

«Innerhalb von 7 Tagen nach einer Impfung traten 409 Verdachtsfälle von COVID-19 auf, gegenüber 287 in der Placebogruppe. Es ist möglich, dass das Ungleichgewicht bei den vermuteten COVID-19-Fällen, die in den 7 Tagen nach der Impfung auftraten, eine Reaktogenität des Impfstoffs mit Symptomen darstellt, die sich mit denen von COVID-19 überschneiden. Insgesamt geben diese Daten jedoch keinen Anlass zur Sorge, dass die protokollgemässe Meldung von vermuteten, aber unbestätigten COVID-19-Fällen klinisch bedeutsame unerwünschte Ereignisse maskiert haben könnte, die andernfalls nicht entdeckt worden wären.»

Quelle:

https://corona-transition.org/in-den-meisten-landern-mit-massenimpfungen-steigen-die-todesfalle

«Covid rates post-vaccination around the world» (Inform Scotland)

19 Ansichten0 Kommentare