Lügengebäude bricht zusammen: Null Ansteckungen nach Party mit 10.000

(Report24)

„Sorgenvoll“ blickten all die „Experten“ nach Rostock, wo am 22. Mai über 10.000 Menschen den Aufstieg des FC Hansa Rostock in die 2. Bundesliga feierten. Bilder beweisen: Es gab eine Riesenparty ohne die bekannt sinnlosen Abstände und Masken. Alle möglichen „Fachleute“ gaben ihre Expertisen in alle bereitstehenden Mikrofone ab. Doch selbst mit den umstrittenen PCR- und Antigen-Schnelltests ließ sich keine Epidemie konstruieren. Für Panikmache wird man wohl auf die herbst-winterliche Grippesaison warten müssen.


Zahlreiche deutsche Medien berichteten mit großer Dramatik über den schrecklichen Umstand, dass Menschen bei gutem Wetter und Grund zum Feiern dies auch tun. So geschehen in Rostock, wo sich über 10.000 Fußballfans zu einer wilden Party einfanden. Zu den 7.500 Stadion-Zusehern sollen sich nach dem feststehenden Aufstieg noch 3.000 weitere Menschen spontan hinzugesellt haben. Bier floss in Strömen, Feuerwerk schoss in die Luft und die Menschen hatten endlich wieder einmal die gute Laune, welche das Leben erträglich und lebenswert macht.


Infektiologe baute Horrorszenario auf


Der Sorgen-Infektiologe Emil Reisinger von der Uni Rostock und seines Zeichens Covid-Berater für Mecklenburg-Vorpommern erklärte nach der Party der DPA: „Ich rechne mit einer steigenden Zahl von Neuinfektionen.“ Schließlich seien die meisten Fans zu diesem Zeitpunkt noch nicht geimpft gewesen, es habe enger Körperkontakt bestanden (zitiert aus tz.de). Tatsächlich liegt die willkürliche Inzidenzzahl in Rostock aktuell auf lächerlichen 11. Es gibt keinerlei Infektionsgeschehen, das sich auf die Riesenparty zurückführen lässt.


Corona in MV: 18 Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall In Mecklenburg-Vorpommern haben die Behörden seit Mittwoch 18 neue Corona-Infektionen registriert. Es wurde kein weiterer Todesfall gemeldet. Der Landesinzidenzwert sinkt auf 11,7. NDR, Stand: 03.06.2021 16:57 Uhr

Öffentlichkeit wird über Virus-Gefahr getäuscht

Der Vorfall beweist: Die deutsche Öffentlichkeit wird aktuell schamlos an der Nase herumgeführt, Panik wird geschürt, wo keine Panik angebracht ist und die Maßnahmen dienen nur dem Sinn, dass es Maßnahmen gibt – und wahrscheinlich auch, damit möglichst viele politiknahe Geschäftemacher daran verdienen. Einen anderen Nutzen hat der Maskenfasching außerhalb der Grippesaison sicherlich nicht.


Quelle: Lügengebäude bricht zusammen: Null Ansteckungen nach Party mit 10.000 (report24.news)

9 Ansichten0 Kommentare