• Informationspunkt.ch

Das «Rütteln vor dem Bundeshaus» & Bundesrat Ueli Maurer warnt vor einer weiteren Machtverschiebung!

(CoronaTransition & Shipi)

Medien stellen die Demonstration in Bern vom letzten Donnerstag als «Sturm auf das Bundeshaus dar». Und Bundesrat Ueli Maurer sei daran mitschuldig, urteilt der Blick.


Über die Berner Demo mit rund 5000 Kundgebenden vom letzten Donnerstag, 16. September, titelt der Blick: «Nun sieht man, wozu das führt, wenn Maurer Trump spielt». Ein angebliches Zitat von Grünen-Präsident Balthasar Glättli. Und: «Linke Politiker sehen eine Mitschuld von Ueli Maurer. Er provozierte an einer SVP-Veranstaltung mit einem «Trychler-Hemd». Dass man mit einem Hemd als Ausdruck einer Ur-Schweizerischen Tradition provozieren kann, war in der Schweiz bisher unbekannt.


Der Titel in der Berner Zeitung (BZ): «Nause zu Demo: ‹Möglichen Sturm aufs Bundeshaus verhindert›. Tatsächlich haben einzelne Männer am Gitter vor dem Bundeshaus herumgerüttelt.


Doch von einem «Sturm auf das Bundeshaus» kann keine Rede sein – auch nicht von einem möglichen. Denn die von verschiedenen Quellen stammenden Videoaufnahmen zeigen ein anderes Bild. Reto Nause, der Berner Sicherheitsdirektor, verkündete noch während der Demo am späten Abend auf Twitter:

Über das Gerangel der resoluten Gitter-Entferner schreibt die BZ: «Zweimal während des Umzugs stellte sich eine Gruppe von mutmasslichen Mitgliedern von Berns links-alternativer Szene dem Umzug in die Quere. Es kam zu Gerangeln. Mit gelben Westen ausgestattete Demonstrationsteilnehmer entfernten am Rand des Bundesplatzes resolut die quer über die Strasse gestellten Absperrgitter.»


Schaut man im Video hingegen genauer hin, waren es nicht die Demonstrationsteilnehmer, welche die quer über die Strasse aufgestellten Gitter «resolut» entfernten, sondern es waren angetrunkene Gegendemonstranten der links-alternativen Antifa-Szene, die Journalisten und Sicherheitsleute tätlich angegriffen haben – auch mit Bierflaschen. Davon berichteten weder die BZ, noch der Blick.


Nicolas A. Rimoldi, Co-Präsident von «Mass-Voll!», war direkt beim Gitterzaun vor dem Bundeshaus an der Demo dabei. Gegenüber der Corona-Transition-Redaktion sagt er:


«Die Darstellung von einem Sturm auf das Bundeshaus ist völlig überzogen und hat mit der Realität überhaupt nichts zu tun. Vielmehr warf die Berner Polizei von der nördlichen Seite her Tränengasgranaten in die friedlich demonstrierende Menge. An den Gittern gerüttelt haben keine Kundgebenden von der Bürgerrechtsbewegung. Das waren Leute von der Antifa.»

(Siehe Video Minute 1:23:10 bis 1:36:20).

Zudem hätten die Provokateure von der links-alternativen Szene die Kundgebung zweimal gestört und die Absperrgitter auf der Seite Amtshausgasse entfernt.


Nicolas A. Rimoldi:


«Mehrere Journalisten wurden durch die Leute von der Antifa tätlich angegriffen. Chrigi Rüegg wurde dabei erheblich verletzt. Die Polizei war da nicht vor Ort und hat die Kundgebung nicht geschützt. Man könnte der Polizei unterstellen, dass sie dies auch so gewollt hat.»

(Siehe Video, Minute 00:05 bis 02:40)


Rimoldis Appell:


«Es ist ganz wichtig, dass wir friedlich bleiben und einen kühlen Kopf bewahren. Wir müssen zwar bei Kundgebungen immer ein Auge auf Provokateure haben, aber wir dürfen uns auf keinen Fall von ihnen provozieren lassen. Wer Gewalt anwenden möche, hat an den Kundgebungen nichts verloren.»

Bundesrat Ueli Maurer warnt vor einer weiteren Machtverschiebung!


Shipi,13. Sep. 2021


Mit deutlichen Worten appelliert Ueli Maurer an die Landesbewohner. Er fordert eindringlich auf, persönlich aktiv zu werden und nicht weiter in Passivität zu verweilen.


Die bisherige Passivität hat dazu geführt, dass eine brandgefährliche Machtverschiebung stattfinden konnte. Und es droht, dass diese Machtverschiebung noch viel weiter geht!


Es sollte jedem zu denken geben, wenn ein Bundesrat die Bevölkerung um Hilfe bittet und durchblicken lässt, dass er selber nicht den Einfluss hat, welcher ihm in seiner Funktion eigentlich zustehen sollte.


Im Klartext: Die Alarmglocken läuten sturm!


Bitte schliesst Euch alle dem Widerstand an, übernimmt Eigenverantwortung und helft mit, diese bedrohliche Machtverschiebung zu stoppen!




Quelle:

-Das «Rütteln vor dem Bundeshaus» - Corona Transition (corona-transition.org) -Bundesrat Ueli Mauerer - YouTube / Shipi,13. Sep. 2021


952 Ansichten