Erfinder der mRNA-Impfung: Das Spike-Protein ist gefährlich | Robert Malone, Steve Kirsch, Weinstein

(SchweizerZeitung)

Dr. Robert Malone, der Erfinder der mRNA-Impfung, sagt, dass das Spike-Protein sehr gefährlich ist.



Wikipedia löscht den Erfinder der mRNA-Technologie


Dr. Robert Malone wird von Wikipedia nicht mehr als Erfinder der mRNA-Technologie beschrieben, berichtet die Seite LifeSiteNews. Er wurde einfach aus dem Artikel gelöscht. Anstatt ihm ist nun eine Person Erfinder, welche keine Kritik äußert.


Vor Kurzem hatte Malone öffentlich vor den neuen Covid-Impfstoffen gewarnt.


Wer auf der englischsprachigen Wikipedia Informationen über den Erfinder der mRNA-Technologie sucht, findet ihn nicht mehr: Dr. Robert Malone wurde als den Entdecker der mRNA-Technologie beschrieben und jetzt von Wikipedia gelöscht.


Eine archivierte Version des Wikipedia-Artikels vom 14. Juni 2021 listet Malone noch eindeutig als den Schöpfer und ersten Forscher der Technologie auf (Nachtrag: Link zur Version siehe Quellenverzeichnis unten)


Malone gelöscht


Zwei Tage später, am 16. Juni, wurde die Seite geändert, um jede Erwähnung von Dr. Malone im Text des Eintrags zu entfernen. Anstatt seine Errungenschaften im Detail zu beschreiben, heißt es inzwischen: Die mRNA-Technologie wurde von “Forschern am Salk Institute, der University of California, San Diego, und Vical” entdeckt.


Neu ist BioNTech-Frau angebliche Erfinderin, nicht mehr Malone


Zum Zeitpunkt, als dieser Artikel verfaßt wurde, hatte der Eintrag noch eine weitere Änderung erfahren: Jetzt wird Jon Wolff darin erwähnt, er war 1990 ein Mitarbeiter Dr. Malones. Wolff wird nun die Hauptverantwortung für die mRNA-Forschungsexperimente zugeschrieben. Darüber hinaus listet der aktuelle Wikipedia-Eintrag neu Katalin Karikó als “Wissenschaftlerin hinter einer Schlüsselentdeckung bei der Entwicklung von mRNA-Impfstoffen” auf.


Karikó ist anders als Dr. Malone öffentliche Befürworterin der experimentellen Impfstoffe ist.


Über den mRNA-Impfstoff sagte sie im November 2020 gegenüber The Guardian: “Ich habe nie daran gezweifelt, daß er funktionieren würde.”


Leiterin bei BioNTech RNA Pharmaceuticals


Die 66-jährige Biochemikerin ist seit 2013 “Senior Vice President” bei BioNTech RNA Pharmaceuticals und leitet den Bereich der RNA-Proteinersatztherapien …


Dr. Malone: Sicherheitsbedenken gegen Genimpfung


Malone ist der Entdecker der RNA-Transfektion und erfand 1988 während seiner Zeit am Salk Institute in San Diego mRNA-“Impfstoffe”.


Seine Forschungen wurden im darauffolgenden Jahr bei Vical fortgesetzt. Zwischen 1988 und 1989 reichte Malone die Patentanmeldungen für mRNA-Impfstoffe ein.


Einen Namen machte sich Malone zuletzt auch als Kritiker der Covid-“Impfstoffe”. Am 10. Juni 2021 trat er im Dark Horse-Podcast mit dem Biologen Bret Weinstein auf. Dort wies er auf zahlreiche Sicherheitsbedenken bezüglich der Impfstoffe von Pfizer-BioNTech und Moderna hin, die beide auf der mRNA-Technologie basieren. Malone warnte vor zukünftigen Autoimmunproblemen, die durch die Spike-Proteine der mRNA-Injektionen verursacht werden.


Youtube löscht Video von Malone


Die amrikanische Zulassungsbehörde “Food and Drug Administration (FDA)” sei sich bewußt gewesen, daß die Spike-Proteine biologisch aktiv sind und die Injektionsstelle verlassen und so unerwünschte Ereignisse verursachen, äußerte Malone in einem Video.


Auch wußte die FDA, daß das Spike-Protein sehr gefährlich ist».


YouTube löschte das Video-Interview kurz darauf.


Eine deutsche Übersetzung gibt es vom Video noch auf YT, das Original-Video ist nur noch auf Odysse:


https://odysee.com/@BretWeinstein:f/how-to-save-the-world%2C-in-three-easy:0?r=xW5oEbyRrrcGhWiW2PuPCmqH46CcJ2yE


Quelle:

Wikipedia löscht den Erfinder der mRNA-Technologie – SchweizerZeitung.ch


Nach Kritik an «Impfstoffen»: Wikipedia löscht den Erfinder der (...) - Corona Transition (corona-transition.org)


1,096 Ansichten0 Kommentare